Kurt Gartlehner

Kurt Gartlehner

Ein Stimme Ein Berater

Österreich 2020

30. März 2012

Österreich steht vor großen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Sich diesen zu stellen und sie vor allem als Chance für Österreich zu begreifen, ist zentrale Aufgabe verantwortungsvoller Politik. Die SPÖ sieht es als ihre Aufgabe, sich auf kommende Entwicklungen vorzubereiten und auf die Zukunft ausgerichtete Weichen für eine faire und gerechte Gesellschaft zu stellen. Das bedeutet, sich der neuen Aufgaben bewusst zu sein, neue Antworten zu wagen und neue Allianzen einzugehen.

Bundesparteivorsitzender Werner Faymann hat daher die Initiative „Österreich 2020″ ins Leben gerufen. Er lädt ein, gemeinsam über diese Zukunftsfragen und Herausforderungen nachzudenken und im offenen und beteiligungsorientierten Dialog sozialdemokratische Antworten zu entwickeln.

Österreich 2020 soll die mittelfristigen Wegmarken der nächsten Jahre für die österreichische Politik im europäischen Umfeld setzen. Die Sozialdemokratie ist eine europäische und internationale Kraft. Es geht um das Schärfen der Konturen eines sozialen und demokratischen österreichischen Wegs im 21. Jahrhundert.

Quelle: www.oe2020.at

 

Gartlehners Strategien für aktuelle Themen der Zeit:

 

SPÖ Strategie Papier Informations- & Kommunikationstechnologien (IKT Strategie)

Kurt Gartlehner versammelt von 2007 bis 2009 eine fraktionelle Arbeitsgruppe zum Zukunftsthema Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Diese arbeitet monatlich fast 3 Jahre am zukünftigen SPÖ Strategiepapier. Im Februar 2010 präsentiert Gartlehner im Rahmen einer SPÖ Klub Enquete dieses Strategiepapier. Mehr als 210 Bürger kamen ins Parlament, 710 Bürger verfolgen die Veranstaltung via Internet, als Live Stream.

Nur die SPÖ verfügt über ein derartiges Positionspapier, auch die Gemeinschaft der alternativen Betreiber (ISPA) zeigt sich erfreut über die SPÖ Positionen.

Das erarbeitete Strategiepapier ist Teil der Initiative „Österreich 2020“, der Bundes SPÖ.

(Der Inhalt des Dokuments beweist eindeutig, dass Gartlehner in seiner Funktion als Telekom Bereichsprecher nie für die Telekom Austria (TA) lobbyiert hat.

 

SPÖ Position Finanzkrise

Als stv. Obmann des Budgetausschusses lädt Gartlehner 2008 zu einem Arbeitskreis mit politisch nahestehenden Experten aus dem Banken-, Finanz- und Immobiliensektor.
Mit Finanzsprecher Jan Krainer und Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter werden die koordinierten Ergebnisse in einer SPÖ Enquete durch Staatssekretär Andreas Schieder, präsentiert.

Wichtige politische Forderungen wie die Transaktionssteuer, Vermögensteuern, Regeln f. Finanzmärkte, Verbote für Leerverkäufe usw. sind seither Teil der politischen Auseinandersetzung in Österreich.

Diese Positionierung ist Teil der Initiative „Österreich 2020“, der Bundes SPÖ.

In einer Plenarrede fordert Gartlehner außerdem, statt endfälligen Fremdwährungskrediten müsse professionelles  „Devisen Schulden Management“ in Österreich forciert werden. Das findet bis heute nicht statt, Banken verdienen kaum dabei, da diese Dienstleistung zugekauft werden muss.

 

SPÖ Strategie Forschung – Technologie – Innovationspolitik

Gartlehner betreibt seit 2009 auch eine fraktionelle Expertengruppe zu diesem wichtigen Politikfeld. 21 namhafte österreichische Sozial- und Naturwissenschaftler und Experten der außeruniversitären Forschung, sind nun 2012 endlich im Finale für die gesellschafts-relevante  Neupositionierung der SPÖ.

Auch dieses Strategiepapier wird Teil der Initiative „Österreich 2020“, der Bundes SPÖ.