Kurt Gartlehner

Kurt Gartlehner

Ein Stimme Ein Berater

Ab 1993 studiert Gartlehner die Förderrichtlinien für EU – Fördergebiete, ist ständig in Kontakt mit den zuständigen Stellen des Bundeskanzleramtes. Seine projektorientierte Regionalpolitik passt hervorragend in die EU Förderstrategien. Steyr muss davon profitieren.

Steyr ist seit 1995 EU Fördergebiet, schwächere Regionen ohne Konzepte und Entwicklungspotential bemühten sich umsonst.

Die Stadt Steyr wird zur ökonomischen Superstadt in Österreich. Die höchste Exportquote/ Arbeitnehmer österreichweit und die höchste Investitionsquote je Beschäftigten sind das Ergebnis dieser Politik!

Im Jahr 2000 ist der SPÖ Abgeordnete wieder gefordert. Das Land OÖ muss die Förderzone um rd. 30.000 Einwohner reduzieren, der roten Stadt Steyr, deren Industrie droht der Verlust von Förderprivilegien.

Gartlehners geniale Idee, in die Steyrer EU Zone „ein Loch“ zu machen (große städtische Wohngebiete ausnehmen) findet Gefallen. Das Land OÖ, Bund und EU akzeptieren, sind zufrieden.

Steyr ist bis heute ein EU – Ziel 2 Gebiet, Arbeitnehmer und Industrie profitierten gemeinsam!

Tags: ,